Darmpilz Diagnose und Ursachen

Teilen Sie diesen Beitrag bei

Darmpilz DiagnoseDarmpilz Diagnose

Um eine eindeutige Darmpilz-Diagnose zu schaffen, werden oft mehrere Tests gemacht, da einzelne Tests oftmals keinen endgültigen Aufschluss über einen Darmpilz-Befall geben.

Zwar können sowohl die Speichel-, als auch Stuhlprobe (Nachweis anhand mikroskopischer Untersuchung oder Pilzkultur) und die Blutprobe (Antikörpertest) Anzeichen für einen möglichen Befall von Darmpilz liefern, letztlich ist aber keine dieser Methoden vollkommen sicher.

Aus diesem Grund wird bei einem Verdacht auch ein mehrdimensionaler Ansatz gewählt, um die Pilze im Darm zu diagnostizieren.

Darmpilz Ursachen

Genauso vielseitig wie die Darmpilz-Symptome aufgrund der großen Vermehrung des Darmpilzes, sind die Ursachen für die krankhafte Vermehrung der Pilze im Darm.

Hier kann beispielsweise der zu hohe Konsum von Alkohol und Zigaretten, aber auch ständiger Stress und unzureichender Sport angeführt werden.

Besonders unterstützt wird die krankhafte Ausbreitung des Darmpilzes jedoch durch den häufigen Verzehr von Zucker in jeder Form – Hefepilze sind nämlich regelrechte Zucker-Junkies! Hierzu zählen alle Arten von Süßigkeiten, Kuchen, Kekse, süße Getränke etc.

Letztlich ist keine einheitliche Symptomatik auszumachen. Was sich jedoch sagen lässt, ist, dass der Darmpilz schnell auf äußere Einflüsse reagiert und diese extrem wahrnimmt.

So kann er sowohl in psychischen Stresssituationen als auch bei ungesunder Lebensweise in Erscheinung treten und die beschriebenen Darmpilz Symptome aufzeigen.

Hier liegt ein weiteres Problem im Kampf gegen die krankmachenden Pilze im Darm vor. Zwar kann aktiv gegen den Darmpilz vorgegangen werden, dennoch stellt sich die Frage nach der Ursache, da auch diese eine Änderung durchlaufen muss.

Patienten, die rauchen oder oft Alkohol trinken, wird in aller Regel zum Verzicht geraten, übergewichtigen Patienten zur Gewichtsabnahme und mehr Sport.

Doch neben all diesen Ursachen, tritt der Darmpilz auch bei Menschen auf, bei denen zunächst keine dieser Probleme ersichtlich sind. Menschen, die nicht rauchen, keinen Alkohol trinken und durchaus Sport treiben.

Der Darmpilz kann nämlich auch durch eine länger anhaltende Antibiotikatherapie ausgelöst worden sein oder durch die Aufnahme von anderen Medikamenten, die das Immunsystem schwächen, wodurch die Darmpilze leichtes Spiel haben.

Sowohl die Ursachenfindung als auch die Darmpilz-Diagnose stellt also eine besondere Herausforderung dar und man sollte alle möglichen Ursachen und Auslöser hinterfragen.

Tags: , ,